Startseite Ueber Uns Mitglieder Informationen FotoalbenWeblinks Impressum

Freiheiter Bürgerverein Oberkaufungen - Kaufunger Woche

inf2bild

 

 

Logo FBV

Freiheiter Bürgerverein Oberkaufungen ( Ausgabe Kfg. Woche 01./02. Feb. 2018)


Neujahrsbegrüßung der Freiheiter
Am Sonntag, den 18. Februar 2018 treffen sich die Mitglieder des Freiheiter Bürgervereins Oberkaufungen zur Neujahrsbegrüßung um 15 Uhr im kleinen Saal des Bürgerhauses in der Niester Straße. Wie immer wird die Veranstaltung mit Kaffee und Kuchen, es gibt einen Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr und viel Gelegenheit zu Gesprächen in geselliger Runde. Mit einem kalt-warmen Buffet wird der Nachmittag beendet.
Das bewährte Aufbauteam des Vereins trifft sich am Sonntagmorgen um 10 Uhr, um den Saal vorzubereiten.
Wir freuen uns darauf, viele Mitglieder des Freiheiter Bürgervereins zu sehen.

 

Logo FBV

Freiheiter Bürgerverein Oberkaufungen ( Ausgabe Kfg. Woche 15./16. Feb. 2018)


Neujahrsbegrüßung der Freiheiter
Am Sonntag, den 18. Februar 2018 treffen sich die Mitglieder des Freiheiter Bürgervereins Oberkaufungen um 15 Uhr im kleinen Saal des Bürgerhauses in der Niester Straße. Wie immer wird die Veranstaltung mit Kaffee und Kuchen eröffnet, es gibt einen Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr und viel Gelegenheit zu Gesprächen in geselliger Runde. Mit einem kalt-warmen Buffet wird die Neujahrsbegrüßung beendet.
Das bewährte Aufbauteam des Vereins trifft sich am Sonntagmorgen um 10 Uhr, um den Saal vorzubereiten.
Wir freuen uns darauf, viele Mitglieder des Freiheiter Bürgervereins zu sehen
.

Winterwanderung des Freiheiter Bürgervereins am 25.2.2018
Unsere diesjährige Winterwanderung planen wir am Sonntag, den 25.2.2018 nach Heiligenrode. Wir starten wie gewohnt um 10.00 Uhr am Stiftstor. Die Wanderstrecke führt die Schulstraße hinab zum Lossetalstadion, dann am Reitzentrum vorbei zur Auestraße. Weiter geht es durch die Mühlenstraße zur Gänserammel und über den Rehheckenweg. Über den Kalkberg kommen wir nach Heiligenrode, an der Kirche vorbei geht es hinunter ins Niestetal. Dort im Landhotel zum Niestetal kehren wir zum Mittagessen ein. Nach Hause geht es dann per PKW.
Die Wanderstrecke beträgt knapp 10 km. Und natürlich besteht auch die Möglichkeit, mit dem Auto nach Heiligenrode zu fahren und am gemeinsamen Mittagessen teilzunehmen. Wichtig ist aber die rechtzeitige Anmeldung, damit wir Plätze in der Gaststätte reservieren können. Gäste sind uns zu der Wanderung ebenfalls willkommen.
Anmeldungen bitte ab sofort und bis spätestens 22.02.2018 bei Peter Schwarze, Tel. 3276, oder e-mail schwarze-kaufungen at t-online.de.

 

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/d/d3/Kirche_Niestetal-Heiligenrode.jpg/220px-Kirche_Niestetal-Heiligenrode.jpg
Kirche in Heiligenrode

 

Logo FBV

Freiheiter Bürgerverein Oberkaufungen ( Ausgabe Kfg. Woche 01./02. März. 2018)

Neujahrsbegrüßung des Freiheiter Bürgervereins
Am 18. Februar hatten die Freiheiter ihre Mitglieder zur Neujahrsbegrüßung eingeladen. Am Sonntagmorgen traf sich das bewährte Dekoteam, um den kleinen Saal des Bürgerhauses herzurichten. Tische und Stühle wurden gestellt, die Tische eingedeckt, diesmal mit lindgrünen Frühlingstönen, dazu kam Geschirr und einige Frühlingsblumen. Auch in der Küche wurde alles für den Nachmittag hergerichtet, und gegen 11 Uhr lief auch das Fassbier. Es konnte losgehen.
Um 15 Uhr war der Saal schon gut gefüllt, etwa 60 Personen waren der Einladung gefolgt, sie wurden mit einem Glas Sekt begrüßt. Auf dem Büffet präsentierten sich 10 leckere Torten und eine Schale mit Kreppeln, so konnte der erste Vorsitzende das Kaffeetrinken eröffnen. Danach folgte ein Video-Rückblick auf das Vereinsjahr 2017, den Claus Wittmann wieder sehr schön zusammengestellt hatte. und in dem an die Wanderungen nach Hirschhagen und Windhausen, die Busfahrt nach Willingen und die Radtour nach Dennhausen, das Sommerfest und die Stiftsweihnacht erinnert wurde.
Natürlich gab es auch wieder eine große Getränkeauswahl zu bekannt günstigen Preisen, bei netten Gesprächen verging die Zeit, und um 18 Uhr wurde das kalt-warme Buffet aufgebaut. Es war in diesem Jahr besonders lecker, deshalb wurde ihm auch kräftig zugesprochen. Danach klang die Veranstaltung langsam aus, gegen 20 Uhr war die Neujahrsbegrüßung zu Ende.
Während des Nachmittags wurden auch Anmeldungen für die Winterwanderung am 25.2. nach Heiligenrode gesammelt. Mit 40 Anmeldungen deutet sich hier eine Rekordbeteiligung an. Und auch für die Busfahrt am 9. September ging eine Anmeldeliste herum. Mit 49 Eintragungen ist der Bus schon fast voll.


Die nächsten Vereinstermine:
Jahreshauptversammlung am 23. März 2018 um 19 Uhr im Naturfreundehaus
Frühjahrswanderung am 22. April 2018 nach Simmershausen

 

 

Logo FBV

Freiheiter Bürgerverein Oberkaufungen ( Ausgabe Kfg. Woche 08./09. März. 2018)

Rekordbeteiligung bei Winterwanderung nach Heiligenrode
Das war eine Winterwanderung, die ihren Namen wirklich verdienst hatte. Minusgrade, dazu Sonnenschein, schöner blauer Himmel und ein kalter Ostwind, das waren die Rahmenbedingungen. Fehlte nur noch der Schnee, aber den konnten wir nur von ferne sehen, in der Söhre und dem Habichtswald. Vom Stiftstor wanderten wir die Schulstraße hinunter, am Stadion vorbei und durch das Altdorf von Niederkaufungen. Auf dem Rehheckenweg sorgte der Rückenwind für kalte Ohren.
Unsere Wanderung führte über den Kalkberg nach Heiligenrode hinein. Dort hatten wir im Gasthaus Zum Niestetal Plätze reserviert und trafen uns mit den Freiheitern, die lieber mit dem Auto nach Heiligenrode gefahren waren. Als die Runde komplett war, zählten wir 38 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Das Essen war vorbestellt, der Service war fleißig, freundlich und kompetent, und so konnten wir uns bald nach der Wanderung stärken. Zurück nach Kaufungen verteilten wir uns auf die vorhandenen Autos und erreichten am frühen Nachmittag wieder unser Zuhause.
Eine gelungene Sache, und ein guter Start in das Vereinsjahr 2018, der Lust auf mehr macht
.

 

Logo FBV

Freiheiter Bürgerverein Oberkaufungen ( Ausgabe Kfg. Woche 15./16. März. 2018)

Jahreshauptversammlung des Freiheiter Bürgervereins Oberkaufungen
am 23. März 2018, um 19.00 Uhr im Naturfreundehaus Oberkaufungen

Liebe Freiheiterinnen, liebe Freiheiter,

am Freitag, den 21. März, beginnt um 19.00 Uhr unsere Jahreshauptversammlung im Naturfreundehaus. Wir haben folgende Tagesordnung:

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Gedenken unserer Verstorbenen
  3. An- und Abmeldungen
  4. Kenntnisnahme des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung

Das Protokoll liegt auf den Tischen aus

  1. Berichte
    1. des Vorsitzenden
    2. des Kassierers
    3. der Revisoren
  2. Aussprache zu den Berichten
  3. Entlastung des Vorstands
  4. Jahresprogramm 2018

Wanderungen, Busfahrt, Radtour, Stiftsweihnacht

  1. Verschiedenes

Hier ist damit zu rechnen, dass der Kassierer eine Runde ausgibt.

Der Vorstand freut sich auf eine rege Teilnahme.

 

Logo FBV

Freiheiter Bürgerverein Oberkaufungen ( Ausgabe Kfg. Woche 05./06. April. 2018)

Bericht von der Jahreshauptversammlung
Die Versammlung wurde im Naturfreundehaus um 19.00 Uhr vom Vorsitzenden eröffnet. Zunächst erhoben sich die 35 Vereinsmitglieder von ihren Plätzen und gedachten der im letzten Jahr verstorbenen Liselotte Reppner. Es folgte der Bericht des Kassierers zum Mitgliederstand. Aktuell hat der Verein 141 Mitglieder.
Der Vorsitzende berichtete von der aktiven Vereinsarbeit in 2017, mit Wanderungen, einer Radtour, Vereinsfesten und schließlich der 13. Kaufunger Stiftsweihnacht, nach der Devise: Gemeinsam feiern, und gemeinsam arbeiten. Damit ist der Verein auch im 117ten Vereinsjahr gut gefahren.
Der Kassierer berichtete danach von einem guten Kassenbestand, der den Verein auch in 2018 in die Lage versetzt, ein attraktives Angebot zu machen. Die Revisoren bestätigten, dass die Kasse gut und übersichtlich geführt wurde und alles ordentlich belegt ist. Sie beantragten die Entlastung des Gesamtvorstands, dem Antrag wurde von den Mitgliedern einstimmig stattgegeben.
Das Jahresprogramm 2018 sieht wie folgt aus:
Frühjahrswanderung zum Weidehof Jütte in Simmershausen am 22. April 2018. Fahrt mit der Tram nach Vellmar, Spaziergang nach Simmershausen. Mittagsrast, Besichtigung, Kaffee und Kuchen.
Radtour „ Vom Hofgarten zum Biergarten“ nach Fuldabrück am 24. Juni 2018.
Sommerfest im Stiftshof und der Zehntscheune am 18. August 2018.
Busfahrt nach Veitshöchheim und Würzburg mit Mainschifffahrt am 09. September 2018. Der Bus ist voll!
Herbstwanderung auf dem Meißner mit Planwagenfahrt nach Germerode am 07. Oktober 2018. An- und Abreise mit dem Freizeitbus.
14. Kaufunger Stiftsweihnacht vom 14. bis 16. Dezember 2018.
Unter Verschiedenes wurde auf Antrag des Kassierers beschlossen, das Geschäftsjahr des Vereins künftig auf die Zeit vom 1.2. bis 31.1. zu ändern. Damit sollen die vielen Buchungen im Zusammenhang mit der Stiftsweihnacht ohne Zeitdruck vearbeitet werden.

Entgegen der Ankündigung in der Einladung gab der Kassierer keine Runde aus. Stattdessen übernahm er die gesamte Getränkerechnung des Abends. So blieb die Vereinsgemeinde auch noch etwas länger, nachdem die offizielle Versammlung um 19.45 Uhr geschlossen wurde.

Logo FBV

Freiheiter Bürgerverein Oberkaufungen

Liebe Freiheiterinnen, liebe Freiheiter,

ich habe mal wieder einen Termin verpasst. Diesmal den Abgabetermin fürs Blättchen. Deshalb kommt die Einladung zur Wanderung am 22. April erst in der Woche davor in die Kaufunger Woche. Und weil wir uns in Simmershausen anmelden müssen, wird das knapp. Deshalb schicke ich die Einladung jetzt schon mal vorab per mail. Wenn ihr jemanden wisst, der keine E-Mail-Adresse hat, sprecht ihn doch bitte an.

Liebe Grüße

Peter

Und hier ist die Einladung:

Frühjahrswanderung der Freiheiter am 22.4.2018 zum Weidehof Jütte

Ziel unserer Frühjahrswanderung ist der Weidberghof Jütte in Fuldatal-Simmershausen. Wir fahren mit der Tram um 09.59 ab Oberkaufungen-Mitte nach Vellmar-Nord. Von der Endstation der Tram ist es ein Spaziergang von 3 km, durch die Feldgemarkung von Vellmar nach Simmershausen. Dort angekommen, erwartet uns erst eine kräftige Suppe, und danach eine Hofbesichtigung mit vielen Informationen zur Milchviehhaltung und Käseproduktion. Natürlich kann auch verkostet und gekauft werden.

Danach gibt es noch Kaffee und Kuchen, bevor wir den Rückweg antreten. Wieder 3 Kilometer Spaziergang, und Heimfahrt mit der Tram.

 Wer lieber mit dem Auto anreisen möchte, kann das auch tun. Auf der B 3 (Ihringshäuser Straße bis zum Schocketal, dann links ab nach Simmershausen. Die Kasseler Straße 1 km bis Wartekopp, gleich wieder rechts in die Straße Bleichplatz, 1 km aus dem Ort hinaus den Schildern folgen zum Weidberghof.

 Damit wir reservieren können, bitten wir um telefonische Anmeldung beim Vorsitzenden Peter Schwarze, Tel. 3276.

 

 

Logo FBV

Freiheiter Bürgerverein Oberkaufungen ( Ausgabe Kfg. Woche 26./27.. April. 2018)

Frühjahrswanderung zum Weideberghof Jütte bei Simmershausen
Wie bei den Freiheitern schon üblich, starteten 29 Freiheiter bei bestem Sommerwetter ihre Frühjahrswanderung in Kaufungen Mitte. Mit der Tram ging es mit der Linie 4 bis zum Stern und von da mit der Linie 1 bis Vellmar. Hier startete unsere Wanderung durch die Feldmark Richtung Simmershausen. Auch wenn unser 1. Vorsitzender und somit unser Wanderführer krankheitsbedingt fehlte wurde schnell die richte Richtung ausgemacht. Zielstrebig ging es Richtung Weideberghof Jütte. Die Blütenbracht und dass satte Grün verbrachte echte Wunder bei der Wandergruppe, den es war eine tolle Endschädigung für die vielen kalten und dunklen Tag des Winters. So ging es vorbei an Rapsfeldern, Weiden und vielen Apfel- und Kirschbäumen zum Weideberghof Jütte.
Wir waren schneller als geplant und mussten auf dem Hof angekommen noch ein wenig warten bis wir in den Gastraum konnten. Hier konnten wir auch drei weitere Freiheiter begrüßen, die mit dem Auto angereist waren. Es öffneten sich die Türen und dann ging alles schnell von statten. Angenehm kühle Getränke und eine leckere Käse-Lauch-Suppe wurden serviert. Frisch gestärkt und ausgeruht starteten wir zur Hoferkundung, die unter der Führung des Hausherrn stattfand. Wir Kaufunger sind ja auch Landeier, aber das Landleben, mit Rinderstall, Jungtieren und Käserei hat man nicht mehr täglich. Bei vielen kamen Kindererinnerungen hoch, mit dem Stallgeruch und den Schwalbennestern an der Wand.
KatzeStall
Besonders der kleine Einblick in die Käserei des Hofes brachte vielen Freiheitern neue Eindrücke über die heutige Landwirtschaft. Auch das der Weideberghof Jütte vieles in Selbstvermarktung im Hofladen und auf Bauernmärkten verkauft beeindruckte.
Nach der Führung wurden wir im Gastraum mit selbst gebackenen Torten empfangen. Es gab tolle Torten und auch hier gab es bei einigen eine echte Blütenbracht auf den Torten. So konnte man bei Kaffee und Kuchen das erlebte gemeinsam noch mal besprechen. Aber es gab auch genug anderen Gesprächsstoff und die restliche Zeit auf dem Hof Jütte war kurzweilig und nett.
Torte
Um kurz vor 16 Uhr ging es wieder zurück Richtung Vellmar bei angenehmen Sommerwetter. Ab hier ging es wieder mit der Tram zurück nach Kaufungen. Auch wenn das Wetter nun den Anschein machte sich Richtung Gewitter zu ändern waren sich alle mal wieder einig, es war ein wunderbarer Tag.

 

Logo FBV

Freiheiter Bürgerverein Oberkaufungen ( Ausgabe Kfg.Woche 28./29. Juni 2018)

Traditionelle Freiheiter Radtour – diesmal in kleinstem Rahmen
Radler
Veranstaltungen der Freiheiter zeichnen sich gewöhnlich durch zwei Merkmale aus: Sie sind gut besucht, und das Wetter ist schön. Dass es auch mal anders geht, wurde am letzten Sonntag durch die Fahrradtour ins Fuldatal bewiesen. Lag es an der Fußball-WM, oder an den Sommerferien? Wir wissen es nicht. Auf jeden Fall konnte von einer guten Beteiligung keine Rede sein, denn es fanden sich nur zwei Radler am Start ein.
Aber weil die Tour nun malgeplant war, wurde auch gefahren. Die Radler machten sich auf den Weg über Steinertsee, Rehheckenweg, Forstfeld, Waldau nach Fuldabrück. Am Etappenziel, dem Biergarten am Fuldaknie, warteten noch zwei Teilnehmer, die es vorgezogen hatten, mit dem Auto anzureisen. So konnte auch der gesellige Teil wie gewohnt begangen werden. Während der Mittagspause begann es dann auch noch zu regnen. War aber nicht schlimm, wir waren ja unterm Dach. Und später war es wieder trocken, so dass auch die Rückfahrt in angenehmer Weise verlief.
Der geplante Abschluss im Biergarten musste dann aber leider ausfallen, denn eine geschlossene Gesellschaft hatte alles belegt. So ging die Radtour nach 44 km etwas formlos zu Ende. Vielleicht klappt es ja im Sommer 2019 wieder besser.
Jetzt ist Sommerpause bei den Freiheitern. Die nächste Veranstaltung ist erst am 18. August. Dann feiern wir unser Sommerfest im Stiftshof. Und am 9. September folgt die Busfahrt an den Main.

 

Logo FBV

Freiheiter Bürgerverein Oberkaufungen ( Ausgabe Kfg.Woche .09./10. Aug. 2018)

Freiheiter Sommerfest 2018 fällt aus!
Bei der Planung unseres Sommerfestes am 18.8. ist uns entgangen, dass es an dem Wochenende in der Zehntscheune eine Terminüberschneidung gibt. Deshalb hat der Vorstand sich beraten und beschlossen, das Sommerfest in diesem Jahr ersatzlos zu streichen. Wir bitten dafür um Verständnis. Und es gibt ja noch so viele andere Veranstaltungen.


Nächster Vereinstermin: Busfahrt nach Veitshöchheim am 9.9.2018. Der Bus ist voll!

 

 

Logo FBV

Freiheiter Bürgerverein Oberkaufungen ( Ausgabe Kfg.Woche .30./31.. Aug. 2018)


Busfahrt nach Veitshöchheim am Main

Zu unserem Tagesausflug an den Main treffen wir uns am Sonntag, den 9.9.2018 um 07.30 Uhr vor dem Rathaus. Es geht über die A 7 nach Süden. Unterwegs wird eine Frühstückspause gemacht, und auch dieses Jahr gibt es neben der guten Ahlen Wurst noch andere Frühstücksangebote sowie Getränke vom Bus.
Wenn alles nach Plan geht, sind wir kurz vor 11.00 Uhr in Würzburg und besteigen das Schiff für eine kurze Flussreise nach Veitshöchheim. Dort kommen wir gegen 12.00 Uhr an und werden im Restaurant Fischerbärbel erwartet. Nach 2 Stunden Mittagspause geht es mit dem Besuchsprogramm im berühmten Rokokogarten weiter. Führungen durch das Schloss oder durch den Garten werden angeboten, man kann aber auch sein eigenes Besuchsprogramm gestalten, z.B. in einem der Biergärten an der Uferpromenade.
Um 16.15 Uhr holt unser Bus die Gesellschaft wieder ab und bringt uns zurück nach Kaufungen, wo wir gegen 19.00 Uhr ankommen sollten. Der Bus ist voll besetzt. Der Fahrpreis von 25,00 Euro pro Person wird im Bus kassiert. Darin enthalten ist die Busfahrt, das Freiheiter Frühstück, die Mainschifffahrt und die Führungen im Schlosspark.

Eine Bitte hat der Vorstand noch: Es gibt eine Nachrückerliste, zwei Personen würden gern noch mitfahren, wenn Plätze frei werden. Wenn jemand sich Angemeldet hat, aber doch nicht mitfahren kann, sollte er es doch bitte dem Vorstand mitteilen unter Tel.: 3276.

 

Logo FBV

Freiheiter Bürgerverein Oberkaufungen ( Ausgabe Kfg.Woche .20./21.Sept.. 2018)

 

Busfahrt nach Veitshöchheim
Dieses Jahr hatte der Vorstand ein ganz besonderes Ziel ausgesucht: Es ging nach Veitshöchheim.
Veits… was?, das war die übliche Reaktion, denn dieses kleine Städtchen in Unterfranken ist nur wenigen Leuten bekannt. Trotzdem war der Bus schnell ausgebucht, und alle, die mitgefahren sind, können jetzt bestätigen, dass es sich lohnt, Veitshöchheim zu besuchen. Früh um halb acht ging es los, unterwegs wurde die obligatorische Frühstückspause eingelegt, und kurz vor elf waren wir in Würzburg am Kranenkai angekommen. Unser Ausflugsschiff wartete schon, und bald ging es mainabwärts. Bei strahlendem Sonnenschein (na klar, Freiheiter Wetter) saßen alle auf dem Sonnendeck und genossen die Ausblicke in die schöne Landschaft links und rechts des Mains, die Kirchen und Burgen, die steilen Weinberge und die interessanten Passagier- und Frachtschiffe. Nach einer knappen Stunde legten wir in Veitshöchheim an, gingen auf der tollen Mainpromenade ein kurzes Stück zum Lokal „Fischerbärbel“, wo das Mittagessen bestellt war. Die fränkische Küche entsprach allen Erwartungen, es gab leckere regionale Spezialitäten zu günstigen Preisen.
Frisch gestärkt wendeten wir uns dem nächsten Programmpunkt zu. Am Schloss, der Sommerresidenz der Würzburger Fürstbischöfe, war eine Führung bestellt, und alternativ ein Rundgang durch den sehenswerten Rokokogarten mit seinen vielen Skulpturen, vielfältigen  Beeten und Hecken und immer neuen Blickachsen. Die Führung endete nach einer Stunde am großen Wasserbecken, wo dann auch pünktlich die Wasserspiele begannen.
Danach war Zeit zur freien Verfügung vorgesehen. Die meisten zog es wieder zur Mainpromenade, wo viele Lokale und Biergärten mit Kaffee und Kuchen, Eis und kühlen Getränken lockten. So war die Zeit schnell vergangen, und wir gingen das kurze Stück zum Busparkplatz. Halb fünf war Abfahrt, und nach einer zügigen Heimreise waren wir kurz vor halb acht wieder in Kaufungen. Ein schöner Ausflug mit vielen Eindrücken, der zu einer Wiederholung einlädt. Die Freiheiter wissen jetzt jedenfalls, was sich hinter Veits…was? verbirgt. Ein liebenswertes Städtchen in Unterfranken, das nicht nur sein Schloss und den Garten zu bieten hat, sondern auch sonst viele sehenswerte Details. Es war schön!
Nächste Veranstaltung: Herbstwanderung am 7. Oktober auf dem Hohen Meißner

 

Logo FBV

Freiheiter Bürgerverein Oberkaufungen ( Ausgabe Kfg.Woche .27./28.Sept.. 2018)

Herbstwanderung auf dem Meißner am Sonntag, 07. Oktober 2018
Zu unserer Herbstwanderung reisen wir mit Bahn und Bus an. Treffen ist um 8.45 Uhr an der Haltestelle Oberkaufungen-Mitte (Edeka). Mit der Bahn fahren wir nach Hess. Lichtenau und weiter mit dem Bus auf den Meißner. Gegen 10.00 Uhr steigen wir am Jugenddorf aus. Dann wandern wir ein kurzes Stück auf dem Erlebnisweg (Waldweg) oder auf dem asphaltierten Zufahrtsweg zum Jugenddorf. Hier beginnt auch der Barfußpfad. Wir haben eine Stunde eingeplant, um mit den Fußsohlen die verschiedensten Untergründe zu erfühlen.
Wer nicht auf dem Barfußpfad gehen möchte, kann die Zeit auch in der Gastronomie überbrücken. Gegen 11.30 Uhr kommen dann die bestellten Planwagen und bringen uns nach Germerode zum Meißnerhof. Hier gibt es Mittagessen, und für einige gepflegte Getränke ist auch noch Zeit.
Man kann auch einen kurzen Gang durch Germerode machen, um sich das Kloster anzusehen. Um 15.45 Uhr treffen wir uns alle wieder an der Bushaltestelle vor dem Meißnerhof, und der Bus bringt uns nach Hess. Lichtenau zur Straßenbahn. Gegen 17.00 Uhr sind wir wieder in Kaufungen.
Zu dieser Wanderung ist unbedingt telefonische Anmeldung nötig. Wir müssen die Fahrkarten besorgen, und haben auf den Planwagen nur 25 Plätze, die in der Reihenfolge der Anmeldungen besetzt werden.
Wer nicht an der Wanderung teilnehmen will, kann auch gern mit dem eigenen PKW direkt zur Gaststätte Meißnerhof in Germerode kommen. Die Adresse ist: Im Rasen 12, 37290 Meißner-Germerode. Sagt aber in diesem Fall auch bitte dem Vorsitzenden Bescheid.
Anmeldungen bitte unter Telefon 05605-327
6.

 

Logo FBV

Freiheiter Bürgerverein Oberkaufungen ( Ausgabe Kfg.Woche .18./ 19.Okt.. 2018)

Freiheiter Bürgerverein Oberkaufungen
Herbstwanderung auf dem Meißner
Die Herbstwanderung der Freiheiter war mal wieder etwas Besonderes. Mit Bahn und Bus ging es am Sonntagmorgen über Hess. Lichtenau auf den Meißner, der zu dieser Zeit noch im Nebel steckte. Am Jugenddorf stiegen wir aus und gingen über den Erlebnispfad weiter. Das war schon mal ein Erlebnis, mit vielen abwechslungsreichen Stationen. Im Jugenddorf angekommen, nutzte der größte Teil der 32 Wandersleute die Gelegenheit, den Barfußpfad zu begehen. Obwohl die Temperaturen eine echte Herausforderung waren und für kalte Füße sorgten, war es doch eine interessante Erfahrung, die unterschiedlichen Bodenbeläge zu erspüren. Und die große Zahl von Eicheln auf den Wegen machte es noch einmal schwieriger. Danach war es eine Wohltat, Strümpfe und Schuhe wieder anzuziehen und zu spüren, dass die Füße sich langsam wieder erwärmten.
Gegen halb zwölf kamen zwei Planwagen vorgefahren. Sie brachten uns in den nächsten 90 Minuten auf verschlungenen Wegen kreuz und quer durch das Meißnervorland, vorbei am Wildpark, und zu geheimnisvollen Jagdhütten. Niemand hatte jemals von diesem Ort gehört, aber jetzt wissen wir Bescheid. Und während sich der Nebel langsam auflöste, kamen wir unserem Ziel Germerode näher. Pünktlich um dreizehn Uhr waren wir am Meißnerhof. Das Essen war vorbestellt, und schon 20 Minuten nachdem wir Platz genommen hatten, hatten alle Gäste ihr Essen vor sich stehen. Zusammen mit einigen Mitgliedern, die im PKW angereist waren, saßen 39 Personen in der frohen Tafelrunde. Wieder eine tolle Beteiligung!
Nach dem Essen gratulierten der 2. Vorsitzende Harry Fischer und der Kassierer Rolf Müller im Namen des ganzen Vereins dem 1. Vorsitzenden Peter Schwarze nachträglich zu dessen rundem Geburtstag und überreichten eine Geschenkkarte, auf der alle Teilnehmer unterschrieben hatten. Mit einer Runde auf den Verein stießen alle auf den Geburtstag an.
Dann blieb noch Zeit zur freien Verfügung. Viele nutzten sie zu einem Besuch des Klosters Germerode mit der sehenswerten Klosterkirche. Die knapp 900 Jahre alte Kirche mit ihren Besonderheiten wurde uns von einer kenntnisreichen Kirchenführerin gezeigt. So verging die Zeit im Flug, und kurz vor vier Uhr fuhren wir mit dem Bus nach Hause. Das Wetter hatte sich stetig verbessert, und in Kaufungen konnten wir bei echtem „Freiheiter Wetter“ den Heimweg antreten. Ein schöner Abschluss eines schönen Sonntags.

 

Einladung   an alle Helferinnen und Helfer der

14. Kaufunger Stiftsweihnacht –

Handwerk und Kunst auf der Freiheit                         vom 14. bis 16. Dezember 2018

 

zur Vorbesprechung am   Mittwoch, den 7. November 2018, um 19.30 Uhr 
im Naturfreundehaus Oberkaufungen, Freiheiter Str. 47

Liebe Freiheiterinnen und Freiheiter, meine sehr geehrten Damen und Herren,
liebe Förderer der Stiftskirche Kaufungen,

bis zur nächsten Stiftsweihnacht ist es nicht mehr weit, und ich melde mich heute bei den potentiellen Helferinnen und Helfern. Es gibt wieder viel zu tun, wir brauchen viele Hände, die mit anpacken. Es wird sicher auch bei der  Arbeit wieder viel Spaß geben beim miteinander Schaffen, und es gibt hinterher den berechtigten Stolz auf das, was geleistet wurde.

Wie im Vorjahr wird der Markt bis zum Museum aufgebaut. Die Shuttlebusse sind wieder im Einsatz, das hat sich gut bewährt und die Parksituation entspannt. Mit dem Aufbau beginnen wir wieder am Montag, den 5. Dezember. Wie im Vorjahr wird der Transport der Hütten, Auf- und Abbau an Firmen vergeben. Die schwere Schlepperei bleibt uns jetzt erspart. Wir sind aber weiter gefragt bei den Dächer, Fenstern, Installationen, bei allen anderen Einrichtungen in der Zehntscheune, im Carport, auf der Bühne, in der Schulstraße usw., und wir brauchen wieder ein kleines Team für den Aufbau der Vereinshütte vor der Renterei und der Technikhütte.

Die Öffnungszeiten der Stiftsweihnacht sind wie gehabt, am Freitag von 16 bis 20 Uhr, am Samstag von 12 bis 20 Uhr, und am Sonntag von 11 bis 19 Uhr. Die Verkaufsstände werden in 5 Schichten besetzt, die Helfer sollten aber mindestens 30 Minuten vorher da sein, um alles einzurichten und vorzubereiten. Neben den Glühweinständen im Carport und an der Renterei ist die Hütte der Marktleitung und die Tombolaausgabe zu besetzen, außerdem der Verkauf von Kaffee und Kuchen in der Zehntscheune, und der Verkauf von Tombolalosen.

Je nach Wetterlage brauchen wir das Bauteam vormittags zum Schneeräumen und Wege abstreuen.

Und ab Montag den 17. Dezember wird alles wieder abgebaut. Wenn wir so schnell sind wie letztes Jahr, ist am Dienstag alles weg.

Am 7.11. liegen Listen aus, in die Sie sich eintragen können. Wenn Sie an der Besprechung nicht teilnehmen können, aber trotzdem mithelfen wollen, bitte ich um eine telefonische oder schriftliche Nachricht (3276).
Bis zum 7. November, mit herzlichen Grüßen    
Ihr / Euer                    
                                                                     Peter Schwarze

 

 

 

 

Aktueller Bericht (anklicken)
Termine
Datenschutz